Wie definiert Ihr eine Beziehung?

      @Gefährte: kann es nicht vielleicht sein, dass du einfach bequem und nicht gerne alleine bist und sie dir warm hältst in der Hoffnung auf was besseres? ... :gruebel:
      Also anders herum könnte ich dir sagen, dass ich nicht mit einem Mann zusammen wäre der mir gegenüber eine solche Einstellung hätte. Das wäre mir entschieden zu wenig.
      Für mich klang es eher so, als sei da sehr wohl 'echte' Liebe im Spiel, Gefährte will aber etwas verbindliches und auf die Zukunft ausgelegtes, seine 'Beziehung' (und da divergieren nun leider die Definitionen...) allerdings nicht.

      Ob nun die Hoffnung, dass sich ihre Einstellung irgendwann ändert, begründet ist, wird aber nur die Zeit zeigen, oder kannst nur Du selbst für Dich entscheiden / herausfinden, bzw. müsst ihr unter euch irgendwie versuchen, zu klären...
      :S
      Here comes a candle to light you to bed,
      Here comes a chopper to chop off your head.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Alecto () aus folgendem Grund: typo

      ich sehe das genauso wie mugge

      stimmt, der verstand sagt immer so
      vernünftige sachen



      ich komme aus deutschland und lerne
      einen östereicher kennen und will mit ihm zusammen leben...

      mein verstand sagt „ bist du
      verrückt !!“

      „ 750 km !!!"

      „ du bist 51 jahre und immer noch
      nicht weise??“

      „ du willst deinen guten job
      aufgeben??“

      „ du wirst deine familie nicht mehr
      so spontan besuchen können!!“

      und und und ….....

      scheiß was auf den verstand...... mein
      herz und meine gefühle sagen mir aber was anderes......



      ich habs gemacht........

      grias di östereich......

      und nun???

      aus 750 km entfernung sind 0 geworden

      nun bin ich 52 jahre und „weise“ ??
      …...schmunzel …...wer weise ist hat weiße haare und dafür gibt
      es färbemittel......lach

      mit meiner familie wird jetzt halt mehr
      geskypt, ist auch ok

      gut, eine job hab ich noch nicht, mein
      beruf wird hier nicht anerkannt, nun drück ich nochmal 3 jahre die
      schulbank und bin dann 55 fahre, na und !!.......





      aber eines hab ich nicht bereut, auf
      mein herz und mein bauchgefühl zu hören, ich bin glücklich und
      finde es toll wie mein partner zu mir steht, auch wenn es beruflich schwieg ist und ich wirklich über so manche Gesetzgebung nur den kopf schütteln kann



      hätte ich auf meinen verstand
      gehört......... naja ....dann würde ich jetzt immer noch denken
      denken denken

      lg

      Gast 124
      Offensichtlich ist alles eine Frage des persönlichen Standpunktes. Mir fehlt jedenfalls das Verständnis, wie man hier ans "Warmhalten" denken kann, denn das heißt doch jemanden mit falschen Versprechen bewusst an sich zu binden. Wäre interessant, wie man aus meinen Beiträgen dazu kommt, aber sei's drum.

      Gefährte will aber etwas verbindliches und auf die Zukunft ausgelegtes, seine 'Beziehung' (und da divergieren nun leider die Definitionen...) allerdings nicht.


      Richtig, Alecto! :thumbup:

      Und damit beende ich diesen Thread für mich.

      Ich danke allen für die rege Anteilnahme..
      Eine Beziehung ist für mich eine besondere Verbindung 2er Menschen, die zu einander stehen und ihr Miteinander auf mehreren Säulen aufbauen:

      LIEBE
      VERTRAUEN
      EHRLICHKEIT
      RESPEKT
      EXKLUSIVITÄT
      GEMEINSAMKEITEN

      Diese braucht es m.M.n um tiefe zu gewinnen.